Rubrik:  Fuchsschwanz des Tages

Das EGAL entscheidet

Foto: akante1776 http://flic.kr/p/76XBE8; http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.de

Seit einer Woche erzählen uns die Medien des Landes nun etwas über den SPD-Wahlslogan. Der Spruch “Das WIR entscheidet” soll geklaut worden sein. Von einer armen Leiharbeitsfirma – ausgerechnet! IST NICHT WAHR! WIRKLICH? SKANDAL IM PEER-BEZIRK! 

Bis zur letzten Woche war ich davon überzeugt, dass Wahlkampfrhetorik eine wahrheitsgemäße, respektvolle Kommunikation auf Augenhöhe mit den Wählern wäre. Parteien grenzten sich klar durch ihre Slogans ab. Nehmen wir das Beispiel der Wahl 2009. Schwarz: “Die Mitte”. Gelb: “Die Mitte stärken!” Da wusste man doch noch gleich, woran man ist. Redundante Phrasen waren verpönt. Auch die CSU wirbte innovativ mit “Näher am Menschen”. Das waren Meilensteine der Wahlprogramme. Von einer Kreativität gezeichnet, die Picassos Skizzenbücher in den Schatten stellten. “Näher am Menschen” – da wäre kein Krankenhaus drauf gekommen und erst recht keine Elektro-Hippie-Band. Respekt!

Nun aber kommen diese Dilettanten der SPD und klauen tatsächlich ihren schönen Spruch von der weltbekannten Zeitarbeitsagentur Propartner aus Weil am Rhein. Das ist zu offensichtlich Peer! Wir mündige Bürger lassen uns ja nicht alles gefallen. Dass damals 1998 der Macher-Kanzler Schröder seine Kampagne vom norddeutschen Bier abgeschaut hat, kam bei uns am Stammtisch ja sogar noch ganz gut an. Auch 2009 war ich mir sicher: Unser Land kann mehr! Mehr Arbeitsplätze, bessere Bildung, Klima schützen! Das hatte ich so vorher noch nie gehört. Jetzt aber auf einmal mit Worthülsen um sich zu schießen, ist dann doch ein bisschen zu platt. Ich habe ernsthaft das Gefühl, dass ihr die Botschaft gar nicht ehrlich meint.

Es ist wie immer: Früher da war alles besser! In diesem Sinne: Keep Kohl (offizieller CDU-Slogan 1998) und “Touch the Future“.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


sieben + 4 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>