Rubrik:  Fuchsschwanz des Tages

Scheiße ist das neue Gold

Foto: JONATHAN JOHNSON JEWELRY

Da die CDU heute auf die Moral scheißt und lieber den Gott grüßt und die Nachricht der baldigen royalen Rumkugel Kate mir ziemlich scheißegal ist, setzen wir einfach die Brille aus Zucker & Plastik auf: Tadaa! Schon fliegt auf Merkel der pinke Farbbeutel in bester Tradition der Grünen und statt der kugelrunden Kate sehen wir Pippa - SOLO! Alles glitzert, alles blinkt. Aus Scheiße Gold gemacht! Die Welt ist schön!

Natürlich?! Die Welt ist schön! AM ARSCH! Damit wir trotzdem nicht im Scheißhaufen versinken, müssen wir aber eben manchmal in die schöne, heile Glitzerwelt entfliehen. “Jetzt in den Zeiten der Krise aus Gold Scheiße zu machen und damit den herkömmlichen Produktionszyklus umzudrehen, ist nicht nur ein künstlerisches, sondern auch ein politisches Statement”, sagt auch Rocko Schamoni, u.a. gerade bei unserer Lieblingsgruppe Fraktus aktiv. Der multitalentierte Punkallstar und, welch Zufall, Mitbegründer des Golden Pudel Clubs hat jetzt eine Schmuckkollektion herausgebracht, die die Konsumwelt zu Weihnachten auf den Kopf stellen soll. Den aufmerksamen Zuschauern von Roche und Böhmermann hatte Schamoni gemeinsam mit Bela B. bereits vor einiger Zeit die Weisheit mit auf den Weg gegeben: Scheiße ist in Gold viel mehr wert als Pisse in Silber! Erst jetzt präsentiert Schamoni aber seine gesamte gequirlte Kollektion und gesteht: “Ich beschäftige mich als Mensch und Künstler schon seit Jahren intensiv mit dem Thema Scheiße. Nur fehlte mir die zündende Idee, diesem faszinierenden Sujet einen wertigen und glamourösen Rahmen zu geben.”

Zucker & Plastik hat schon die Manschettenknöpfe bestellt, runden diese eleganten Scheißhaufen den gekonnten Dandylook doch gekonnt ab ohne ihn aufzuwerten.

Hier die Schmuckstücke in der Übersicht:

Noch mehr Bilder und weitere Infos hier: www.scheissebyschamoni.de


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


4 × = sechszehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>